Die klassische Feng Shui Lehre ist ca 5000 Jahre alt. Die ersten Aufzeichnungen sind von 2700 v.Chr Die Lehre der Trigramme ist bereits 4200 v.Chr. genannt worden.



Der Ansatz der klassischen Feng Shui Lehre findet sich heutzutage am ehesten in der Quantenphysik wieder. Denn die Chinesen waren damals der Auffassung, dass der Mensch nicht solitär betrachtet werden kann, sondern von seiner landschaftlichen Umgebung, welche seine Lebens- und Wohnstätte umgibt, beeinflusst wird. Dies bedeutet, dass von Bergen, Flüssen, Seen und später auch von den Straßen so genannte Schwingungsenergien ausgehen, die auf die menschlichen Zellen und somit auf den Organismus einwirken. Auch fanden sie heraus, dass sich durch die Zeit(Monate, Jahre) diese Energien, bzw. Wirkungen verändern und nicht statisch sind.



Bereits 2700 v.Chr. wurden Aufzeichnungen festgehalten aus denen Messungen mit einem speziellen Kompass (LoPan) hervorgehen. Die Verhältnisse und Bewertungen dieser Energiekonstellationen wurden immer in Bezug auf die Himmelsrichtungen erforscht, dies bedeutet z.B. in welche Richtung ist das Gebäude ausgerichtet, aus welcher Himmelsrichtung herrscht eine Bergenergie oder Straßenenergie vor, usw.. In den Jahrhunderten und Jahrtausenden sind eine Vielzahl an so genannten „Formeln“ niedergeschrieben worden, die bis zum heutigen Tage überliefert wurden. Hieraus wird ersichtlich, welche Konstellationen sehr förderlich sind oder aber welche eher negative Auswirkungen mit sich bringen.



Durch die klassische Feng Shui Lehre lässt sch ebenfalls die vorherrschende Energiequalität in den Räumen errechnen und bestimmen, sowie deren Auswirkung auf den jeweiligen Bewohner. In Abstimmung mit der Bazi Suanming kann noch gezielter auf die Bedürfnisse der jeweiligen Person eingegangen werden und somit ein optimaler Wohn- und Arbeitsraum erschaffen werden, welcher die Eigenschaften mit sich bringt:

• Steigerung und Erhaltung der Lebensenergie
• Stärkung und Erhaltung der Gesundheit
• einen gesunden, erholsamen Schlafplatz
 
Rechtlicher Hinweis: Nach dem aktuellen Stand von Wissenschaft ud Schulmedizin sind die Existenz von Morphogentischen-, Energie- und Informationsfeldern wissenschaftlich nicht anerkannt. Bei den Berechnungen (Bazi Suanming/Feng Shui) und Schlafplatzuntersuchungen des Hauses geht es nicht um eine Behandlung des physischen Körpers, sondern um das Erkennen und Harmonisieren von Störungen im Energiefeld. Die Berechnungen und Untersuchungen des Hauses ersetzen nicht den Gang zum Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten.